Moderne Wasserkraftanlagen gewährleisten zuverlässigen Fischschutz

Pressemitteilung der Interessengemeinschaft Wassernutzung NRW (IGW NRW) vom 15. April 2016 – Moderne Wasserkraftanlagen gewährleisten einen zuverlässigen Fischschutz und können zur ökologischen Verbesserung der NRW-Gewässer beitragen. Das zeigen die bisher vorliegenden Ergebnisse einer aktuellen Untersuchung, die in Zusammenarbeit vom NRW-Umweltministerium mit engagierten Wasserkraftbetreibern erarbeitet wurden. Das Monitoring, das mit Hilfe moderner Analysemethoden Erkenntnisse zu den Mortalitätsraten von Fischen an Wasserkraftstandorten mit unterschiedlichen Technologien liefert, wurde bei dem gestrigen Symposium zur Wasserrahmenrichtlinie in Oberhausen vorgestellt.

Über die Verlinkung gelangen Sie zur kompletten Pressemitteilung der IGW NRW.

Den Link zu o.g. Symposion finden Sie wie folgt: Symposium der Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie in NRW

Zurück